Oberirdische Installation

Absolut neu entwickelt und ausgesprochen wirtschaftlich ist die Option, LURITEC®-Regenbecken oberirdisch zu errichten. Auch durch die zügige Montage bedingt kann eine Kosteneinsparung von bis zu 30 % gegenüber konventionellen, unterirdischen Regenbecken erzielt werden.

Abb: Oberirdische LURITEC®-Anlage
Abb: Oberirdische LURITEC®-Anlage mit Begrünung (vereinfachte Darstellung)
Abb: Varianten für die Außengestaltung (vereinfachte Darstellung)

Ab Werk komplett ausgestattet erfolgen vor Ort nur noch die Endmontage auf einer Bodenplatte sowie der Anschluss an die Kanalisation und das unterirdische Pumpwerk. Aufgestellt wird die Anlage einfach mit einem Kran. Weitere Belastungen, wie eine längerfristige Unterbrechung vorhandener Rohrleitungssysteme, fallen nicht an.

Das UV-beständige Baukastensystem LURITEC® ist für jeden denkbaren oberirdischen Standort geeignet. Die Anordnung der Bauteile auf dem Baugrund wird dabei einfach an die Gegebenheiten angepasst. Der Bauherr hat bei den GFK­-Röhren die Wahl zwischen vielen verschiedenen Höhen.

»Es entfällt fast der gesamte Aushub und die damit verbundenen Kosten.«

  1. Kostengünstigste Lösung
  2. Option zur Vermarktung der Behälteraußenflächen
  3. Sehr schnelle Umsetzung
  4. Auch als Übergangslösung geeignet
  5. Erweiterbar

Die Elemente aus GFK haben wenig Gewicht und können so leicht am Ort des Einsatzes installiert werden. Auch unter ökologischen Gesichtspunkten hat das oberirdische Bauen viele Vorteile. Der Eingriff in den Baugrund ist minimal, Aushub und Wasser­ haltung entfallen fast komplett und damit auch die hiermit verbundenen Kosten. Kostenvergleichsrechnungen nach Lawa bestätigen die Effizienz des Systems.

Ebenfalls ein unschlagbarer Vorteil: die gesamte Planung geht um ein Vielfaches rascher über die Bühne. Der Bau oberirdischer Behälter – wie im Trinkwasserbereich schon lange praktiziert – erfolgt nach den anerkannten Regeln der Technik.

In der Regel ist ein unterirdisches Pumpwerk notwendig. Bei Hanglagen dagegen wird nach Möglichkeit mit Freispiegelgefälle befüllt und entleert. Übliche Kombinationen bei Regenbecken, wie zum Beispiel mit einer Drossel, werden beibehalten.

Besonders in Siedlungsgebieten, in denen der Untergrund nahezu völlig verbaut ist, oder wenn schnell – zum Beispiel zur Verhinderung von Schäden durch Starkregen – siedlungswasserwirtschaftliche Maßnahmen ergriffen werden müssen, kommt die oberirdische Installation zum Einsatz.

Neben der Hauptnutzung als Abwasserspeicher ist die Gestaltung und Vermarktung der Behälteraußenflächen möglich. Entweder mit ansprechender städtebaulicher Gestaltung, Begrünung oder als Werbefläche, die zu Einnahmen führt.

Mit LURITEC®-Anlagen decken Kommunen nicht nur die Anforderungen der Siedlungswasserwirtschaft ab, sondern können auch ideenreich das Gesicht ihrer Städte und Gemeinden gestalten.